Barth. Gleich an zwei Tagen gab es am Wochenende Motocrossrennen am Barther Kaninchenberg. 2.000 Zuschauer erlebten besonders am Sonntag spannende Rennen. Höhepunkt waren die beiden abschliessenden Wertungsläufe um die Landesmeisterschaft in der Königsklasse MX1.

Punktgleich starteten Marvin Beier vom MC Rehna und Felix Haack vom MSC Rügen. Glücklicher Landesmeister wurde der Rüganer, der das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite hatte. Dabei fing alles gut für Marvin Beier an, aber nach einem Sturz im ersten Lauf war für ihn der Meisterschafttraum geplatzt. Der Weg war für Felix Haack frei, der stark auftrumpfte. Er wurde Meister vor Marvin und Erik Steinkopf von Touring Strasburg. Tagessieger wurde Tobias Koch von TUS Neukalen vor Felix Haack und Erik Steinkopf. Ich freue mich riesig über den Titel und freue mich nunmehr auf den gemeinsame Start mit Marvin bei den Cross-Finals“ sagte der Landesmeister bei der Siegerehrung.

Mit seinem überlegenen Sieg bei den Senioren Ü37, ist Michael Dittmann vom MSC Groß Schwiesow auf klarem Titelkurs. Er siegte vor Markus Hermann vom MC Wolgast und Frank Schulz für den MC EC Malchow. Leider stürzte der Kessiner Sören Mörbe bereits beim Training schwer und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

In der Clubsportklasse ist Dennis Stolzmann für Strasburg weiter der Führende in der Lanedspokalvertung, wurde aber in der Tageswertung von Till Brandenburg bezwungen, der für den MC Usedom startet. Dritter wurde Hagen Schramm vom MCC Tessin.

Bereits am Sonnabend, von schweren Regenschauern begleitet, siegte Tim Ksienzyk vom MC Prisannewitz vor dem Vellahner Henry-Pascal Kucz und Toni Ksiencyk bei den Youngstern.

Mit 54 Fahrern aus nahezu allen Bundesländern waren die Rennen um die Classic-Pokale gut besetzt. Sieger wurden hier der Sömmerdaer Michael Koch, Stefan Thiel aus Kamp Lintford, Arno Lederer aus Hofgelsmar, der Tauperlitzer Eckhard Rogoll sowie Erik Mussehl für Burg Stargard.

Ergebnisse:

LM MX1: 1. T.Koch (Neukalen) Yamaha 45, 2. Haack (Rügen) Kawasaki 45, 3. Steinkopf (Strasburg) Honda 44, 4. Wischnewski (Rehna) KTM 34, 5. Hirsch (Strasburg) Husqvarna 34 LM
Endstand 7v.7: 1. Haack 287, 2. Baier 259, 3. Steinkopf 245

LM Senioren: 1. Dittmann (Groß Schwiesow) KTM 50, 2. Hermann (Wolgast) Honda 42, 3. Schulz (Malchow) 38, 4. Abraham (Rügen) 36, 5. Skoppek (Schwerin-Süd) 36
LP Clubsport: 1. Brandenburg (Usedom) KTM 50, 2. Stolzmann (Strasburg) Kawasaki 42, 3. Schramm (Tessin) 40, 4. Diehr (S-H) bd. KTM 36, 5. Kassler (Ueckermünde) Beta 27

LP Youngster: 1. Ti. Ksiencyk (Prisannewitz) KTM 47, 2. Kucz (Vellahn) Yamaha 42, 3. To. Ksiencyk (Prisannewitz) 36, 4. Teegen (Rehna) 36, 5. Duvier (Vellahn) alle KTM 32

Classic-EVO: 1. E. Mussehl 25, 2. H. Koch (bd. Burg Stargard) 22, 3. Seeler (Groß Glienicke) alle Honda 20, 4. G. Fehling (PSV SN) Yamaha 18, 5. H. Mussehl (Burg Stargard) Honda 16

Horst Kaiser

Rehna: Die Leitung des MC Rehna im ADAC fällte die Entscheidung und sagte wegen der lang anhaltenden Trockenheit, der damit erhöhten Brandgefahr, sowie der Staubeinwirkung bei den Leistungsprüfungen, seine für den 12. August geplante 66. Geländefahrt "Rund um Rehna" ab.

Über 160 Fahrer aus allen norddeutschen Bundesländer hatten sich für die Fahrt um Punkte für die Norddeutsche Meisterschaft und die MV- Landesmeisterschaft beworben. Neuer Termin für abschließenden Wertungen dieser Meisterschaften, veranstaltet vom MC Rehna, ist der 3. November 2018.

Horst Kaiser

Prisannewitz: Der MC Prisannewitz im ADAC hat den 110 Motocrossern sowie den 1.200 Zuschauern eine optimal vorbereitete Rennbahn geboten. In den Wertungsläufen um den Deutschen Open Motocrosspokal, der zugleich für die MX1 Landesmeisterschaft gewertet wurde, war Christoph Hänchen für den MC Schwerin-Süd der überragende Akteur und gewann beide Wertungen vor Marvin Beier vom MC Rehna, dem Rüganer Felix Haack, Erik Steinkopf vom MC Touring Strasburg sowie Tobias Koch von TUS Neukalen. Der Sieger bekundete bei der Siegerehrung: „ Es waren optimale Bedingungen und ich freue mich schon auf die Mannschaftsmeisterschaft im Team von Schwerin-Süd.“

In Abwesenheit des verletzten Rüganers Karsten Fiebing dominierte Michael Dittmann vom MSC Groß Schwiesow in beiden Wertungsläufen der Senioren Ü 37 und ist nunmehr erster Anwärter auf den Landesmeistertitel. Er siegte vor Norman Abraham vom MSC Rügen, Guido Skoppek für Schwerin-Süd, Markus Hermann vom MC Wolgast sowie Frank Schulz vom MC EC Malchow.

Über Halbfinalläufe qualifizierten sich 40 Fahrer für den Finallauf der Clubsportklasse um den Landespokal. Sieger wurde nach hartem Kampf Dennis Stolzmann vom MC Touring Strasburg vor dem Gaststarter Niklas Zack aus Schleswig-Holstein, Hagen Schramm vom MCC Tessin, dem Rüganer Paul Völz und Philipp Timm von Schwerin-Süd.

Ergebnisse:

Deutscher Pokal Open und MX1 LM: 1. Hänchen (Schwerin-Süd) Suzuki 50, 2. Beier (Rehna) Honda 44, 3. Haack (Rügen) Kawasaki 40, 4. Steinkopf (Strasburg) Honda 34, 5. Koch (Neukalen) Yamaha 34

LM Senioren Ü37: 1. Dittmann (Groß Schwiesow) KTM 50, 2. Abraham (Rügen) 40, 3.G. Skoppek (SN-Süd) bd. Suzuki 38, 4. Hermann (Wolgast) Honda 38, 5. Schulz (Malchow) Suzuki 36

LP Clubsport: 1. Stolzmann (Strasburg) 50, 2. Zack (S-H) bd. Kawasaki 44, 3. Schramm (Tessin) 40, 4. Völz (Rügen) 36, 5. Timm (SN-Süd) alle KTM 32

Horst Kaiser

Bergen: Der MC Rügen im ADAC hatte sein 72. Motocrossrennen bei trotz der anhaltenden Trockenheit bestens im Griff und auch der Zeitplan wurde vor 2.000 Zuschauern auf die Minute eingehalten. Den Lauf um Punkte für den Deutschen Pokal der Openklasse gewann der Endurospezialist Björn Feldt vom MC Grevesmühlen überlegen vor Christoph Häncehn für Schwerin-Süd und dem Eberswlder Hannes König. Die weiteren Ränge belegten Felix Haack vom MSC Rügen auf seiner Heimbahn und Hannes Wegner für den MSC Parmen. Wichtige Punkte für die MX1 Landesmeisterschaft holte sich Felix Haack vor Erik Steinkopf von Touring Strasburg und dem Vellahner Denny Wlolter.

Weiterhin spannend verläuft die Deutsche Meisterschaft in der 125 ccm 2-Taktklasse. Tagessieger wurde Maximilian Spies aus Fürstlich Drehna vor den beiden Teutschenthalern Laurenz Falke und Noah Ludwig. Vierter wurde der Bensdorfer Leon Rehberg vor Peter König aus Eberswalde.

Pech hatte der Rüganer Titelverteidiger Karsten Fiebing beim Landesmeisterschaftslauf der Senioren Ü 37. Bereits im Training stürzte er schwer und zog sich einen Schulterbruch zu. Damit ist die Saison für ihn gelaufen. Die Gunst der Stunde nutzte Michael Dittmann vom MSC Groß Schwiesow, der vor Markus Hermann vom MC Wolgast und Christian Tlock vom MC Lübtheen klar siegte. Über seinen vierten Platz vor Mario Grimm vom MC Rehna freute sich auf seiner Heimbahn, Norman Abraham von der Insel.

Spannend verliefen gleichfalls die LM-Läufe in der 85 ccm Klasse. Punktgleich mit dem Bensdorfer Nick Domann siegte hier Cato Nickel vom MC Vellahn. Die weiteren Plätze belegten Eric Rakow für Prenzlauf. Mit seinem fünften Platz hinter Nick Sellahn vom MC Rehna sicherte sich Dominic Bilau vom PSV Schwerin seinen Platz neben Cato Nickel bei den Cross-Finals am 1. und 2. September in Schleswig-Holstein.

Ergebnisse:

Deutscher Open Motocrosspokal: 1. B. Feldt(Grevesmühlen) KTM 50, 2. Hänchen (SN-Süd) Suzuki 42, 3. H. König (Eberswalde) Honda 38, 4. Haack (Rügen) Kawasaki 33, 5. Wegner (Parmen) KTM 33

LM MX1 M-V: 1. Haack 43, 2. Steinkopf (Strasburg) Honda 42, 3. Wolter (Vellahn) Yamaha 42, 4. Hirsch (Strasburg) Husqvarna 38, 5. T. Koch (Neukalen) Yamaha 37

DM 125 ccm 2-T.: 1. Spies (Fürstlich-Drehna) 47, 2. Falke bd. Husqvarna 45, 3. Ludwig (bd. Teutschenthal) 42, 4. Rehberg (Bensdorf) 32, 5. P. König (Eberswalde) bd. KTM 31

LM Sen. Ü 37: 1. Dittmann (Groß Schwiesow) KTM 50, 2. Hermann (Wolgast) 44, 3. Tlock (Lübtheen) bd. Honda, 4. Abraham (Rügen) Suzuki 36, 5. Grimm (Rehna) KTM 31

LM 85 ccm: 1. Nickel (Vellahn) 47, 2. Domann (Bensdorf) 47, 3. Rakow (Prenzlau) 38, 4. Sellahn (Rehna) 36, 5. Bilau (Schwerin) alle KTM 33

Horst Kaiser

Eberswalder Hannes König gewinnt Ueckermünder Haffpokal

Ueckermünde: Dem 11-jährige Niklas Ohm vom PSV Schwerin krönte vor 2.000 Zuschauern in Ueckermünde mit seinem überlegenen Tagessieg am vierten von fünf Wertungstagen um die Deutsche Motocross Meisterschaft der 65 ccm-Klasse seine herausragende Form und wurde nach 2017 erneut Deutscher Meister. "Ich freue mich über meinen Erfolg, auch wenn die Freude beim ersten Titel noch größer war und werde 2019 in der 85er Klasse angreifen," bekannte er bei der Siegerehrung. Zweiter in der Tageswertung wurde Paul Neunzling vom MC Schwerin-Süd.

Der Kampf um die Deutsche Meisterschaft in der 125 ccm- Klasse ist nach drei Wertungstagen weiterhin offen. Tagessieger wurde Simon Längenfelder aus Rositzlosau vor dem punktgleichen Maximilian Spieß aus Ortrand. Knapp in der Gesamtwertung bleibt Laurenz Falke aus Waldsteinberg in Führung vor dem Ascherslebener Noah Ludwig und Maximilian Spieß.

Bereits am Sonntag auf dem Ring am Rugard auf der Insel Rügen folgt der nächste Wertungstag dieser Klasse. Den Lauf der Open-Klasse um den traditionelle Haffpokal gewann Hannes König aus Eberswalde vor dem Rüganer Felix Haack und Maximilian Hirsch von Touring Strasburg. Auf den weiteren Rängen folgten der Neustrelitzer Patrick Röder und Karsten Fiebing vom MC Rügen.

Ergebnisse:
DM 65 ccm: 1. Ohm (PSV SN) 50, 2. Neunzling (SN-Süd) bd. KTM 40, 3. Lüders (Berkau) Husqvarna 36, 4. Denzau (Reinbek) 35, 5. Siegmund (Lindewitt) bd. KTM 31
Ges 4v.5: 1. Ohm 197, 2. Kowatsch (Schwaigern-Stetten 135, 3. Denzau 130, 4. Heindl (Neuching) 129, 5. Kettner (Eberswalde) 93

DM 125 ccm:1. Längenfelder (Regnitzlosau) 47, 2. Spies (Ortrand) 47, 3. Falke (Waldsteinberg) alle Husqvarna 34, 4. Ludwig (Aschersleben) 34, 5. P.König Eberswalde) bd. KTM 33
Ges. 3v.6: 1. Falke 115, 2. Ludwig 113, 3. Spieß 111, 4. Längenfelder 97, 5. Frank (Bremerförder) 91

Haffpokal: 1. H. König (Eberswalde) Honda 50, 2. Haack (Rügen) Kawasaki 44, 3. Hirsch (Strasburg) Husqvarna 34, 4. Röder (Neustrelitz) KTM 33, 5. Fiebing (Rügen) Suzuki 33

Horst Kaiser

Doppelsieg für Strasburg in der Clubsportklasse

Strasburg: Die Mitglieder und Helfer des MC Touring Strasburg hatten ihr 55. Motocrossrennen auf ihrer Rennbahn in Linchenhöh vor 1.200 Zuschauern gut im Griff. Die Strecke war gut vorbereitet, der Zeitplan wurde eingehalten und es gab nur einen Sturz, ohne gravierende Verletzungsfolge.

Höhepunkt des Rennen waren die Läufe der MX2. Hier setzte sich in beiden Läufen,Tobias Koch von TUS Neukalen durch und siegte vor vor Dino Skoppek von Schwerin-Süd und dem Prisannewitzer Toni Ksienczik. Koch baute die Gesamtführung aus und führt weiter vor Phillip-Martin Wischnewski und Jan-Niklas Tieck vom MC Rehna.

In der mit 40 Startern maximal besetzten Clubsportklasse bejubelten die Gastgeber einen Doppelsieg von Dennis Stolzmann und Paul Rudnick vor Till Brandenburg vom MC Usedom.

Bei den Ladies siegten mit Mara Benecke und Angelina Gersdorf zwei Starterinnen aus Berlin-Brandenburg. Beste M-V Starterin war erneut Rheha Behrens vom MC Rügen. Die 14-jährige Marlene-Josefine Werner vom MC Touring freute sich über ihren fünften Rang.

Seine große Klasse bewies Niklas Ohm vom PSV Schwerin in den Läufen um die Landesmeisterschaft in der 65er-Klasse. Unangefochten siegte der Deutsche Meister vor Julien Kayser vom MC Prisannewitz und Paul Neunzling von Schwerin-Süd. „Es war für mich eine gute Vorbereitung auf den DM-Lauf am Sonntag in Ueckermünde,“ sagte der Elfjährige bei der Siegerehrung, der erneut Deutscher Meister werden will.

Horst Kaiser

Tagesergebnisse

Der aktuelle Deutsche Motocrossmeister in der 65 ccm-Klasse, Niklas Ohm vom PSV Schwerin und Cato Nickel vom MC Vellahn in der 85er Klasse warteten beim Europameisterschaftslauf der Gruppe Nord im slowakischen Sverepec erneut mit beachtlichen Plazierungen auf.

Niklas wurde Tagesfünfter, liegt in der Gesamtwertung auf dem achten Rang. Cato wurde 10. und ist in der Gesamtwertung 15. Beide haben beste Chancen, um sich für die Europameisterschaftsfinalläufe ihrer Klassen zu qualifizieren.

Horst Kaiser

Demmin: Beim 55. Motocross des MC Demmin im ADAC auf der gut präparierten Rennbahn in der Vorwerker Schweiz sahen 1.200 Zuschauer spannende Rennen um Punkte für die Landesmeisterschaft und den Landespokal mit der Rekordteilnahme von 148 Fahrern:

Höhepunkt waren die beiden Wertungsläufe um die LM in der Klasse MX2. Hier dominierten die beiden Rehnaer Philipp-Martin Wischnewski und Jan-Niklas Tieck vor Hannes Schmidt vom MC Lübtheen. Die weiteren Plätze belegten der Prisannewitzer Toni Ksienzyk und Tobias Koch von TUS Neukalen, der in der Gesamtwertung weiter mit nur einem Punkt vor Wischnewski führt.

Punktgleich in minder spannenden Läufen der Senioren siegte Michael Dittmann vom MSC Groß Schwiesow punktgleich mit dem Rüganer Karsten Fiebing, der die Führung in der Gesamtwertung behauptet.

Im gemeinsamen Starterfeld der M-V Ladies mit den Berlin-Brandenburgerinnen siegte Mara Benecke aus Bensdorf klar vor der Reha Behrens für den MSC Rügen und den fünften Rang belegte Marlene-Josefine Werner von Touring Strasburg, dem Gastgeber des nächsten Ladie-Laufes.

Klarer Sieger bei den 65ern wurde Paul Neunzling von Schwerin-Süd vor dem Prisannewitzer Julien Kayser. Wegen seiner Teilnahme am Europameistersschaftslauf war der Deutsche Meister Niklas Ohm vom PSV Schwerin nicht am Start.

Bei den Jüngsten auf 50 ccm- Maschinen erwies sich Bibi-Finnja Bestmann vom MC Sternberg durch ihren zweiten Platz hinter dem Dreetzer Lukas Sims behauptet sich nach drei von neun Renntagen als Beste M-V Starterin.

Horst Kaiser

Tagesergebnisse

180617 50

180617 65

180617 lady

180617 sen

180617 mx2

Bilder von Karlheinz & Lilo Hänßgen

 

  • Demmin Cross A 000E
  • Demmin Cross A 004y
  • Demmin Cross A 005y
  • Demmin Cross A 006y
  • Demmin Cross A 007y
  • Demmin Cross A 009y
  • Demmin Cross A 010y
  • Demmin Cross A 012y
  • Demmin Cross A 014y
  • Demmin Cross A 017y
  • Demmin Cross A 020y
  • Demmin Cross A 021y
  • Demmin Cross A 022y
  • Demmin Cross A 030y
  • Demmin Cross A 1003y
  • Demmin Cross A 1005y
  • Demmin Cross A 1006y
  • Demmin Cross A 1008y
  • Demmin Cross A 1014y
  • Demmin Cross A 1015y
  • Demmin Cross A 1018y
  • Demmin Cross A 1020y
  • Demmin Cross A 1024y
  • Demmin Cross A 1026y
  • Demmin Cross A 1027y
  • Demmin Cross A 1028y
  • Demmin Cross A 1033y
  • Demmin Cross A 1037y
  • Demmin Cross A 1065y
  • Demmin Cross A 1067y
  • Demmin Cross A 1079y
  • Demmin Cross A 1083y
  • Demmin Cross A 1085y
  • Demmin Cross A 1086y
  • Demmin Cross A 1087y
  • Demmin Cross A 1112y
  • Demmin Cross A 1136y
  • Demmin Cross A 1138y
  • Demmin Cross A 1145y
  • Demmin Cross A 1150y
  • Demmin Cross A 1154y
  • Demmin Cross A 1163y
  • Demmin Cross A 1164y
  • Demmin Cross A 1172y
  • Demmin Cross A 1173y
  • Demmin Cross A 1178y
  • Demmin Cross A 1184y
  • Demmin Cross A 1185y
  • Demmin Cross A 1188y
  • Demmin Cross A 1193y
  • Demmin Cross A 1207y
  • Demmin Cross A 1211y
  • Demmin Cross A 1215y
  • Demmin Cross A 1217y
  • Demmin Cross A 1220y
  • Demmin Cross A 1223y
  • Demmin Cross A 1224y
  • Demmin Cross A 1228y
  • Demmin Cross A 1229y
  • Demmin Cross A 1234y
  • Demmin Cross A 1235y
  • Demmin Cross A 1252y
  • Demmin Cross A 1259y
  • Demmin Cross A 1266y
  • Demmin Cross A 1273y
  • Demmin Cross A 1274y
  • Demmin Cross A 1280y
  • Demmin Cross A 1285y
  • Demmin Cross A 1289y
  • Demmin Cross A 1294y
  • Demmin Cross A 1295y
  • Demmin Cross A 1296y
  • Demmin Cross A 1297y
  • Demmin Cross A 1301y
  • Demmin Cross A 1310y
  • Demmin Cross A 1311y
  • Demmin Cross A 1312y
  • Demmin Cross A 1318y
  • Demmin Cross A 1320y
  • Demmin Cross A 1322y
  • Demmin Cross A 1325y
  • Demmin Cross A 1330y
  • Demmin Cross A 1337y
  • Demmin Cross A 1341y
  • Demmin Cross A 1344y
  • Demmin Cross A 1347y
  • Demmin Cross A 1352y
  • Demmin Cross A 1354y
  • Demmin Cross A 1357y
  • Demmin Cross A 1358y
  • Demmin Cross A 1360y
  • Demmin Cross A 1361y
  • Demmin Cross A 1366y
  • Demmin Cross A 1367y
  • Demmin Cross A 147y
  • Demmin Cross A 156y
  • Demmin Cross A 168y
  • Demmin Cross A 169y
  • Demmin Cross A 214y
  • Demmin Cross A 216y
  • Demmin Cross A 225y
  • Demmin Cross A 227y
  • Demmin Cross A 240y
  • Demmin Cross A 279y
  • Demmin Cross A 297y
  • Demmin Cross A 310y
  • Demmin Cross A 345y
  • Demmin Cross A 361y
  • Demmin Cross A 365y
  • Demmin Cross A 421y
  • Demmin Cross A 433y
  • Demmin Cross A 471y
  • Demmin Cross A 483y
  • Demmin Cross A 495y
  • Demmin Cross A 498y
  • Demmin Cross A 499y
  • Demmin Cross A 502y
  • Demmin Cross A 507y
  • Demmin Cross A 510y
  • Demmin Cross A 512y
  • Demmin Cross A 525y
  • Demmin Cross A 526y
  • Demmin Cross A 531y
  • Demmin Cross A 534y
  • Demmin Cross A 538y
  • Demmin Cross A 544y
  • Demmin Cross A 547y
  • Demmin Cross A 556y
  • Demmin Cross A 561y
  • Demmin Cross A 576y
  • Demmin Cross A 580y
  • Demmin Cross A 602y
  • Demmin Cross A 606y
  • Demmin Cross A 607y
  • Demmin Cross A 608y
  • Demmin Cross A 612y
  • Demmin Cross A 623y
  • Demmin Cross A 625yy
  • Demmin Cross A 626y
  • Demmin Cross A 628y
  • Demmin Cross A 629y
  • Demmin Cross A 631y
  • Demmin Cross A 634y
  • Demmin Cross A 636y
  • Demmin Cross A 638yy
  • Demmin Cross A 639y
  • Demmin Cross A 640y
  • Demmin Cross A 641y
  • Demmin Cross A 642y
  • Demmin Cross A 644y
  • Demmin Cross A 649y
  • Demmin Cross A 669y
  • Demmin Cross A 675y
  • Demmin Cross A 676y
  • Demmin Cross A 677y
  • Demmin Cross A 679y
  • Demmin Cross A 685y
  • Demmin Cross A 735y
  • Demmin Cross A 753y
  • Demmin Cross A 756y
  • Demmin Cross A 760y
  • Demmin Cross A 788y
  • Demmin Cross A 789y
  • Demmin Cross A 796y
  • Demmin Cross A 797y
  • Demmin Cross A 799y
  • Demmin Cross A 801y
  • Demmin Cross A 802y
  • Demmin Cross A 803y
  • Demmin Cross A 807y
  • Demmin Cross A 840y
  • Demmin Cross A 850y
  • Demmin Cross A 852y
  • Demmin Cross A 864y
  • Demmin Cross A 886y
  • Demmin Cross A 894y
  • Demmin Cross A 895y
  • Demmin Cross A 896y
  • Demmin Cross A 897y
  • Demmin Cross A 899y
  • Demmin Cross A 900y
  • Demmin Cross A 913y
  • Demmin Cross A 926y
  • Demmin Cross A 932y
  • Demmin Cross A 954y
  • Demmin Cross A 963y
  • Demmin Cross A 964y
  • Demmin Cross A 968y
  • Demmin Cross A 970y
  • Demmin Cross A 982y
  • Demmin Cross A 986y
  • Demmin Cross A 988y
  • Demmin Cross K 003y
  • Demmin Cross K 054y
  • Demmin Cross K 063y
  • Demmin Cross K 080y
  • Demmin Cross K 096y
  • Demmin Cross K 113y
  • Demmin Cross L 005y
  • Demmin Cross L 008y
  • Demmin Cross L 029y
  • Demmin Cross L 039y
  • Demmin Cross L 047y
  • Demmin Cross L 057y
  • visite

Simple Image Gallery Extended

 

Upahl: Bei hochsommerlichen Temperaturen waren 1200 Zuschauer, viele Familien zogen die Ostsee vor, begeistert vom spannenden Motocross auf der Rennbahn des MC Grevesmühlen in Upahl. Die Vereinmitglieder und deren Helfer hatten beim Bahnbau ganze Arbeit geleistert und kein Staub und kein einziger Sturz belastete den reibungslosen Rennablauf.

Höhepunkt waren die beiden Wertungsläufe in der Königsklasse MX1. Knapp konnte sich hier Marvin Beier vom MC Rehna vor dem Lokalmatadoren Björn Feldt durchsetzen, den beide gewannen je einen Lauf. Die weiteren Plätze belegten der Rüganer Felix Haack, Maximilian Hirsch aus Strasburg und Tilmann Krause vom MC Rehna. Beier behauptet nach vier von sieben Wertungstagen weiter die LM- Gesamtführung, aber von einem vorzeitigen Titel gewinn will er noch nichts wissen. „Es kann immer noch etwas passieren, aber ich bleibe dran“ äußert er sich optimistisch. „Für mich war es ein toller Tag und zugleich eine Topvorbereitung auf die Enduro-DM, wo ich zumindest meinen zweiten Platz halten möchte,“ sagte „Björner“ bei der Siegerehrung.

Bei den bis zu 18-jährigen Youngstern auf 125 ccm 2-Taktmaschinen siegte Leon Rehberg vom MC Bendsdorf vor dem punktgleichen Prisannewitzer Toni Ksiezyk und Dino Skoppek vom MC Schwerin-Süd.

Kompettiert wurde der Rennverlauf von 30 Classic- Motocrosser, die in drei Wertungsklassen um Punkte für den Norddeutschen Classic-Cup kämpften. Dabei setzten sich die Favoriten durch. In der Classic-Wertung setzte sich Carsten Wolters aus Weyhe durch. In der am stärksten besetzten EVO-Klasse gewann der aktuelle Europameister Erik Mussehl vom MC Fichtenring Burg Stargard vor. dem Rüganer Heiko Koch und Gordon Fehling aus Schwerin. Besonders umjubelt wurde der Sieg von Andreas Feldt vom MC Grevesmühlen in der Twinshock-Klasse, der Peter Möhring aus Burg Stargard und Sven Dietzmann aus Heidesee auf die Plätze verwies. „Ein besoderer Dank gilt dem Bahndienst für die Toparbeit,“ bedankte sich der Sieger im Namen aller Fahrer.

Ergebnisse:
LM MX1: 1. Beier (Rehna) Honda 47, 2. B.Feldt (Grevesmühlen) KTM 45, 3. Haack (Rügen) Kawasaki 42, 4. Hirsch (Strasburg) Husqvarna 34, 5. Krause (Rehna) KTM 33
LP Youngster: 1. Rehberg (Bendsdorf) 47, 2. To.Ksienzyk (Prisannewitz) bd. KTM 47, 3. D.Skoppek (SN-Süd) Suzuki 38, 4. Ti.-Ksienzyk (Prisannewitz) KTM 38, 5. Kucz (Vellahn) Yamaha 31
Classic-Cup-Classic: 1. Wolters (Weyhe) 50, 2. Gerasch (Lübben) bd. CZ 42, 3. Schöpfel (Bernau) Honda 42
Classic-Cup-EVO: 1. E.Mussehl (B. Stargard) 50. 2. H.Koch (Rügen) Honda 44, 3. G.Fehling (Schwerin) Yamaha) 40, 4. Seeler (Seeburg) 36, 5. H.Mussehl ( B. Stargard) Honda 32
Classic-Cup-Twinshock: 1. A.Feldt (Grevesmühlen) Kawasaki 50, 2. Möhring (Burg Stargard) 42, 3. Dietzmann (Heidesee) 42, 4. Warber (Tessin) 34, 5. Stannek (Bernau) alle Maico 34

Horst Kaiser

Templin: Niklas Ohm vom PSV Schwerin befindet sich auch nach dem dritten von zehn Veranstaltungstagen um die Motocross-Landesmeisterschaft in der 65 ccm-Klasse um die Landesmeisterschaft auf klaren Titelverteidigungskurs. Das trifft auch auf seine Verteidigung des DM-Titels zu.

In der M-V Wertung belegte Junian Kayer vom MC Prisannewitz den zweiten Platz vor dem wieder genesenen Paul Neunzling von Schwerin-Süd sowie den Demminern Ben Mews und Bryan Päschke. Die nächsten LM-Läufe werden am 17. Juni in Demmin ausgetragen.

Horst Kaiser